klangschale

Aktuelles

 Weihnachtszeit

eine besinnliche Zeit oder auch nicht!

 

Jeder von uns hat seine eigenen Vorstellungen und Erfahrungen mit dem Weihnachten, der Bibel, dem Christentum, dem Glauben. Was er daraus macht, erkennt er in seinem Sein und Wirken in dieser Zeit. Hoppelt dieser gehetzt durch die Fußgängerzonen in ein Geschäft zum anderen, um noch schnell „ein Geschenk“ zu ordern, darüber nachdenkend, ob es auch passend ist und gut ankommt. Darüber entscheidend, wie er diesen zu Beschenkenden eine Freude bereiten möchte. Vorbereitungen zum Weihnachtsessen-Marathon, Einkaufsstress, Hektik, Ärger verbunden mit einem strapazierten Geldbeutel oder Scheckkarte. Streit am Parkplatz, wer diesen zuerst gesehen hat und einnehmen darf, Dekorationsstress im Haus oder Wohnung, um den Besuch eine Freude zu bereiten oder vielleicht auch es selbst zu genießen. Die Auswahl an Kleidung in dieser festlichen Zeit scheint vielen Mädchen, Frauen und Mütter eine ordentliche Herausforderung zu sein. Man möchte schön aussehen, nur für wen ? Irgendwie sieht es die Männerwelt dies entspannter (grins).

Meine Gedanken kreisen seit 4 Jahren darum, seitdem Timo gehen musste. Ich hinterfrage den SINN des Durchlebens seither in jeder Weihnachtszeit, durchleuchte die Situationen und Gefühlswelten vieler Menschen und Freunde und kam für mich zu dem Ergebnis, dass das EINZIGE (einzigste, das Wort gibt es nicht, berichtigte mich stets Timo) was für mich nur noch zählt, die RUHE, das MITEINANDER, MITGEFÜHL, FREUNDE und gute Gespräche sind in einem Raum, der sich so zeigt, wie derjenige ihn auch beleben möchte und sich darin wohlfühlt.

Für mich gibt es keinen Stress mehr, ich lebe im HIER und JETZT, was vielen Menschen in dieser Zeit kaum noch möglich ist. Ich höre gute Musik, besinnliche, bezaubernde, beruhigende Töne durchfluten mein Herz und meinen Energiekörper, ich lebe in Erinnerungen, dem Erlebten und daraus folgenden Erkenntnissen um festzustellen, dass ALLES so RICHTIG war wie es geschah. Den Tod von Timo anzunehmen, fällt mir als Mutter immer noch schwer, als Medium nicht. Vielen Menschen, Hinterbliebenen durfte ich u.a. auch spontane Readings geben, ein „Date mit dem Verstorbenen“ dem „Outkarnierten“, mein neues Wort und Gegenteil zur Reinkarnation (re= wieder, karne= Fleisch, wieder geboren werden in einem Körper).

Ich weiß, dass noch viel mehr „da draußen“ ist, im Himmel, in der jenseitigen Welt, die, wenn wir es richtig verstanden haben, IN UNS LEBT!. Das habe ich erst neulich von Timo in einer Botschaft erhalten. Ja, unsere LIEBEN leben in unsrem HERZEN, nirgendwo sonst. Ihre Energien, die beim Entkörpern freigesetzt werden, wirken im „FELD“, dem NICHTS, was wir LUFT nennen. Doch diese Luft, dieses FELD ist voll von Energien und dem Spirit-Zauber. Ich sehe diese Energien, ich fühle sie und kommuniziere mit ihnen.

Statt sich dem Weihnachtsstress auszusetzen, sich einmal darüber Gedanken machen, warum wir hier leben, wieso wir einige Sachen erfahren, die uns komplett aus unserem jetzigen Leben aushebeln, das Leid und die Trauer spüren müssen, das Getrenntsein und Verlust erfahren….ALLES hat seine Bedeutung. Und diese Themen werden in meinem 3. Buch erscheinen.

Ich lebe im HIER und JETZT, verbunden mit der geistigen WELT, das ist eine Kombination, die ich jetzt sehr zu schätzen weiß und lieben gelernt habe durch das Fortgehen von Timo (körperlich). Denn letztendlich gibt es weder Vergangenheit noch Zukunft……auch wieder eine Aussage, die zum Nachdenken anregt.

Euch allen wünsche ich ein besinnliches Fest – alles Liebe für euch

Anita Eomée